Ich will Festivalbloggerin werden

Nächstes Jahr will ich mit einer Plattform durchstarten. Green Events ist das Thema. Mein Herzblutthema Musik ist dabei, Festivals und wie nachaltig die Veranstaltungsbranche tickt. Bis dahin noch viel Denkarbeit und Strukturieren im Kopf. Ich trage die Idee schon so lange mit mir herum. Jetzt muss ich sie freilassen. Das Leben ist kurz.

Vielleicht blogge ich bald vom „A Summer’s Tale„. Ein neues Festival, bei dem es um mehr als um Musik und Bands geht. Es gibt jede Menge Kultur: Lesungen, Kunst, Performances, Workshops. Nichts wie hin. 5. bis 8. August 2015, Luchtermühle.

Roskilde 2014: Chillen in der Schaukel
Roskilde 2014: Chillen in der Schaukel
Greenville Festival 2012
Greenville Festival 2012 - grüne Wiesen, leckeres Essen
Futur Of The Left in der Federwolke Roskilde 2014
Futur Of The Left in der Federwolke RK 2014
Flaming Lips: Wayne Coine begibt sich in die Kugel. Greenville 2012
Flaming Lips: Wayne Coine begibt sich in die Kugel. Greenville 2012

Noch ein Solarkino

Foto: Bauhaus-Universität Weimar
Foto: Bauhaus-Universität Weimar

Solare Kinos scheinen in Mode zu kommen: An der Bauhaus-Universität in Weimar steht seit Anfang Juli das „Screenhaus.SOLAR“. Den Strom für den Betrieb liefert ein kleines Solarkraftwerk, denn die Hülle des  Zeltkinos besteht aus flexiblen Photovoltaikmodulen, die Strom liefern. Das Kino auf Zeit soll demonstrieren, wie Architektur und Bauingenieurwesen das Thema erneuerbare Energien in die Praxis umsetzen. Neben der Nutzung als Kino kann das Screenhaus.Solar zukünfig noch mehr bieten.

Noch ein Solarkino weiterlesen

München I: Museum Brandhorst

Foto: Haydar Koyupinar, 2008 | © Museum Brandhorst
Foto: Haydar Koyupinar, 2008 | © Museum Brandhorst

Im Juni-Newsletter Heizung hatte ich auf www.baunetzwissen.de die Haustechnik im neuen Museum Brandhorst München vorgestellt. Die Recherche für den Artikel hatte mich  neugierig auf die ausgestellte Kunst und auf das Bauwerk gemacht, so dass ich es unbedingt einmal im Original sehen wollte.  Zur diesejährigen Intersolar Ende Mai in München habe ich es leider nicht geschafft, mit der U-Bahn in das Münchner Pinakotheken-Viertel zu fahren.  Letzte Woche aber war es soweit: München I: Museum Brandhorst weiterlesen

Vorfreude auf die Intersolar 2008

In zwei Tagen ist es soweit. Ich fahre zur Berichterstattung zur Intersolar nach München. Dieses Jahr trifft sich die Welt der solaren Energietechnik vom 12. bis 14. Juni zum ersten Mal in der bayrischen Hauptstadt. Die Messehallen in der Solarstadt Freiburg sind der boomenden Branche zu eng geworden.
Zwar hatte die Basar-Gemütlichkeit in den von Jahr zu Jahr zunehmend aufgestellten Zelten vor dem Messegebäude etwas für sich. Ich kam mir dort wie ein Expeditionsmitglied im Technikdschungel vor und entdeckte zuweilen skurrile Messestände.

Diese Jahr erwarten mich nach Themen geordnete freizügige Messehallen auf dem großen Münchener Messegelände. 20 Prozent mehr Aussteller haben sich angemeldet. Viele Solartechnikanbieter hatten in Freiburg wegen der begrenzten Stellfläche keine Chance auf einen Messestand. Ich bin schon gespannt wie viele „Weltneuheiten“ dieses Jahr ausgestellt werden, echte und unechte. Mit bequemen Schuhwerk und einer Riesenportion Neugier ausgestattet, freue ich mich auf blau-weiße Abenteuer auf der Intersolar 2008.

Intersolar 2008

Einer der skurrilen Messestände auf der Intersolar 2007 in Freiburg. Unsere deutsche Kultur von den östlichen Nachbarn interpretiert.